itelligence
Support Team erreichbar
Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr unter
Email: addstore@itelligence.de

Gesamt­gewichts­bere­chnung über Stück­liste

Automatisierte Pflege von Baugruppengewichten im SAP-Materialstamm

Die Gesamtgewichtsberechnung bildet eine automatisierte Pflege von Baugruppengewichten im SAP-Materialstamm ab. Ausgehend von einer Materialstückliste wird das Materialgewicht ermittelt, kann geprüft und in den Materialstamm übernommen werden.

Ihr Nutzen

  • Automatisierung und dadurch Zeitersparnis bei der Ermittlung des Gesamtgewichtes von Baugruppen.
  • Vermeidung von Fehlern bei der manuellen Summierung von Gewichten.
  • Direkte Pflegemöglichkeit von fehlenden Komponentengewichten.
  • Mehrstufige Gewichtsermittlung von Stücklistenstrukturen und Verwendung bei der dynamischen Gewichtsermittlung in der Variantenkonfiguration.
  • Plausibilitäts- und Kontrollmöglichkeiten über Ampelfunktionen.
  • Automatische Gewichtermittlung für konfigurierbare Produkte. Dieses steht damit der Zoll- und Exportabwicklung direkt zur Verfügung.
  • Für konfigurierbare Produkte sofort ohne Stammdatenaufwand einsetzbar (keine sum parts notwendig).

Leistungsbeschreibung

  • Einstufige Gewichtsermittlung von Baugruppen direkt über die Pflegetransaktionen von Stücklisten.
  • Selektion der Komponenten der aktuellen Stückliste zur aufgerufenen Baugruppe.
  • Ermittlung Nettogewicht aus dem Materialstamm gemäß Einsatzmenge und Darstellung als Ergebnisliste.
  • Innerhalb der Ergebnisliste wird per Ampelfunktion auf fehlende Gewichte hingewiesen.
  • Das ermittelte Gewicht kann gespeichert und in den Materialstamm des Baugruppenkopfes übertragen werden.
  • Mehrstufige Gewichtsermittlung über eigenes Anwendungsprogramm möglich. Es erfolgt eine mehrstufige Auflösung der Stücklistenstruktur.
  • Per Ampelfunktion wird der Gewichtsstatus je Stücklistenposition und Baugruppenkopf dargestellt.
  • In der Variantenkonfiguration wird das Gewicht über eine Variantenfunktion im Beziehungswissen ermittelt.
  • Automatischer Update der Auftragsposition
  • Keine Notwendigkeit von zusätzlichen Stücklistenpositionen oder sum parts

Leistungsumfang

  • Bereitstellung Softwarelizenz
  • Bereitstellung relevanter Transportaufträge
  • Installationsleitfaden mit Beschreibung der technischen Voraussetzungen sowie der notwendigen Importschritte
  • Anwenderdokumentation mit Beschreibung der Funktionsweise der Lösung

Voraussetzungen

  • SAP ERP 6.0 EHP4 aufwärts,
    Komponente SAP_APPL 6.04 aufwärts,
    Komponente SAP_BASIS 7.01 aufwärts.
  • Für die Lösung ist ein Wartungsvertrag abzuschliessen, der Info Services & Änderungsmitteilungen, Help Desk Support und Produktupdates beinhaltet.

Tags: PLM, SAP, Stücklisten, Gesamtgewicht